Neuigkeiten

27.08.2011, 20:05 Uhr
CDU Dassel auf geführtem Rundgang durch Dassel sehr interessiert
Vor Kurzem erfolgte bei schönem Wetter eine gut besuchte Stadtführung durch Dassel. Helmut Sölter als Mitglied des Vorstandes Museum „Grafschaft Dassel“ machte die Besucher auf diverse unbekannte Seiten unserer schönen Stadt aufmerksam.


Zuerst gab er einen Einblick in die Stadtgeschichte Dassels, dann stellte er die Denksteine im Stadtpark vor. Der alte Torbogen am Rathaus wurde einer eingehenden Besichtigung unterzogen, weiter zeigte Herr Sölter der Gruppe die Heuersche Mühle - das älteste Steinhaus in Dassel. Immer noch wird allgemein bedauert, dass das Wasser unter der Mühlenstraße nicht für die Öffentlichkeit erhalten wurde. Mit einer Glasplatte hätte man der Verkehrssicherungspflicht sicher Genüge getan. Durch die „Altstadt“ ging es weiter. Auch über Gebäude, die in den letzten Jahren abgerissen wurden, wusste Helmut Sölter Interessantes zu berichten. Der Lilienplan in seiner heutigen Form wurde besichtigt, die gelungene Lösung mit dem Sandsteintrog gelobt. Der schlechte Zustand einiger Straßen im Stadtgebiet wurde allgemein diskutiert. Weiter wurde bei Familie Kurz ein Renaissance-Epitaph bestaunt. Kaum einer der Teilnehmer wusste von diesem verborgenen Schatz. Herzlichen Dank an Familie Kurz, dass sie ihr Grundstück für unsere Führungen geöffnet hat! Viel Neues und Wissenswertes konnte Helmut Sölter den Teilnehmern berichten, viele Schwachpunkte in Dassel wurden diskutiert. Zum Abschluss dieses informativen Rundgangs fanden sich die Teilnehmer in der Deutschen Eiche zur Stärkung ein und waren sich einig, eine so gelungene Führung mit Herrn Sölter zu wiederholen.